Erfolgsrezept 1

Haltbarkeit kommunizieren



Fragen Ihre Kunden nach der Haltbarkeit Ihrer Backwaren, gilt der einfache Grundsatz: Je dunkler das Brot, desto besser die Haltbarkeit (Ausnahmen sind natürlich Zwieback und in Folie abgepackte Brote oder Brötchen, hier spielt die Farbe keine Rolle). Unter den frischen Broten und Brötchen bleiben Produkte auf Sauerteigbasis mit hohem Roggenanteil und Schrotanteil am längsten frisch.

Optimal zur Aufbewahrung eignen sich Keramik- und Steinguttöpfe sowie Kunststoffbeutel. Wer sein Brot in Steingut- oder Keramikgefäßen aufbewahrt, sollte diese regelmäßig von Krümeln befreien und mit Essigwasser auswischen. So lässt sich der Schimmelbildung effektiv vorbeugen. Kommt es allerdings darauf an, die Kruste knusprig zu halten, muss Luft an die Backwaren gelangen können. Papiertüten etwa eignen sich aufgrund ihrer Luftdurchlässigkeit gut. Beste Aufbewahrungstemperatur ist die Zimmertemperatur, der Kühlschrank ist insbesondere für Backwaren auf Roggenbasis nicht zu empfehlen.

Frisches Brot und frische Brötchen lassen sich übrigens prima bis zu drei Monate lang einfrieren (bei gut verschlossenem Beutel und minus 18° C).




Alle Erfolgsrezepte anzeigen »


Hemelter Mühle | Dr. Cordesmeyer GmbH & Co. KG | Surenburgstr. 69 | 48429 Rheine
Tel: +49 [0]5971 80821-0 | Fax: +49 [0]5971 80821-77 | www.hemelter-muehle.de
gedruck am: 12.12.2017 - 12:55 Uhr

Erfolgsrezept 3

„Achtung vor dem Produkt”

Erfolgsrezept lesen »